SCM eHealth200 BCS Terminal - schwarz

[ Home » Produkte » Karten Schreib-/ Lesegeräte » USB Schnittstelle - USB 2.0 » SCM eHealth200 BCS Terminal - schwarz ]

Product Picture

[Artikelnummer]

785-0200-02

[Produktdetails]

EVK: 125.00 Euro inkl. MwSt *
zzgl. Versand   

[Verfügbarkeit]

 Restmenge verfügbar
Stück   

[Datenblätter]

[Produktdownloads]

 Downloads

[FAQ]

 Häufig gestellte Fragen



* Für Händlerpreise bitte anmelden

Kurzbeschreibung
Chipkartenterminal für die Krankenversichertenkarte (KVK), die Gesundheitskarte (eGK), den Heilberufsausweis (HBA) sowie die Secure Module Card (SMC)
Produktbeschreibung
Das eHealth200 BCS-Terminal wurde speziell für die schnelle und komfortable Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte bei Leistungserbringern und in Einrichtungen im Gesundheitswesen entwickelt. Das Terminal erfüllt alle Anforderungen für den sicheren Umgang mit schutzwürdigen Daten und unterstützt alle vier im Gesundheitswesen verwendeten Kartentypen: die bisher verwendete Krankenversichertenkarte (KVK), die elektronische Gesundheitskarte (eGK) für die Versicherten, der Heilberufsausweis (HBA) für Mitarbeiter aus Gesundheitsberufen sowie die Secure Module Card (SMC), die eine gesicherte Datenkommunikation sicherstellen. Der Parallelbetrieb von eGK und KVK ist besonders während der schrittweisen Einführung der elektronischen Gesundheitskarte von Bedeutung. Das Gerät ist für alle weiteren Ausbaustufen der Telematik-Infrastruktur vorbereitet und kann ohne Austausch weiterverwendet werden. Somit ist das eHealth 200 bereits heute ein migrationsfähiges Terminal für alle künftigen Ausbaustufen und bietet den Leistungserbringern den bestmöglichen Investitionsschutz.

Das eHealth200 BCS ist optimal auf die ergonomischen und hygienischen Anforderungen im Praxis- und Klinikbetrieb abgestimmt: das Display ist beleuchtet und kontrastreich; die Tasten sind übersichtlich angeordnet und intuitiv zu bedienen. Das Terminal steht stabil auf jedem Schreibtisch oder Empfangsbereich, lässt sich aber bei Bedarf auch leicht zum Patienten reichen. Zusätzliche Anschlussmöglichkeiten vereinfachen die Einbindung in das bestehende Praxisnetzwerk.

Wichtig Alle neuen eGK-Lesegeräte (stationäre und mobile) können neben der eGK auch die KVK einlesen, sodass Sie diese neuen Geräte mit ihrer Anschaffung sofort verwenden können, unabhängig davon, wie weit die eGK-Einführung zu diesem Zeitpunkt schon fortgeschritten ist.

Kompatibilitätsliste
Referenzliste derzeit kompatibler Praxisverwaltungssysteme zur Liste

Soll das eHealth 200 BSC in ein Praxisverwaltungssystem eingebunden werden,
welches derzeit noch nicht auf der Referenzliste aufgeführt ist,
wenden Sie sich bitte an den Support der SCM PC-Card GmbH Kontakt

medatixx GmbH & Co. KG bestätigt explizit, dass SCM eHealth500 sowie SCM eHealth200 lauffähig kompatibel mit der Praxisverwaltungssoftware x.concept und x.comfort in der Version 3. Quartal 2014 getestet wurde.
Technische Spezifikationen
Schnittstellen
USB
1 x Full Speed Host; USB 2.0 / USB 3.0 kompatibel
1 x Full Speed Client; USB 2.0 kompatibel für Anschluss von Zusatzgeräten zur Komfortsignatur

LAN
- integrierter 10/100 Ethernet SWITCH mit zwei gleichberechtigten RJ45 TCP/IP 10/100 MBit Anschlüssen
- Auto Negotiation, Auto MDI/MDIX

Chipkarte
- eGK, HBA, SMC, KVK
- ISO 7816 Klasse A-, B- und C-Karten (5V, 3V, 1,8V)
- Unterstützung der Protokolle S=8, S=9, S=10, T=0, T=1
- Kommunikationsgeschwindigkeit bis zu 672 kbps

Kontaktiereinheit
- Chipkarten-Kontaktiereinheiten (ISO 7816 ID-1) mit absenkenden, kartenschonenden Kontakten
(eGK, HBA und KVK)
- 2 Kontaktiereinheiten (ISO 7816 ID-000) für SMC-A, SMC-B und SM-KT
- 200 000 Steckzyklen (ID-1 Kontaktiereinheit)
- automatische Kartenerkennung mit Kurzschluss- und Ãœberhitzungsschutz

Benutzeroberfläche
- Großes graphisches Display mit Hintergrundbeleuchtung und skalierbarer Schriftgröße zur Benutzerführung;
frei programmierbarer Startbildschirm
- Piktogramme und mehrfarbige LEDs zur Statusanzeige
- 4x4 Tasten zur sicheren PIN-Eingabe
- 4 Navigationstasten
- Akustischer Signalgeber
- Pflegeleichte Materialien für klinische Ansprüche

CPU/Prozessor
32-bit high performance RISC / 200 MIPS

Betriebssystem
Secure Linux mit Web Interface für sichere SICCT-Updatefunktion

Sicherheit
Hologrammsiegel für schnelle optische Kontrolle
Kryptografisch sicheres Firmware-Update
Sicherer Schlüsselspeicher (optional)
SM-KT

Unterstützte Betriebssysteme
Windows 98
Windows ME
Windows 2000
Windows XP 32/64 bit
Windows Vista 32/64 bit
Windows 7 32/64 bit
Windows 8 32/64 bit
Windows 10 32/64 bit
Microsoft Server 2003 32/64 bit
Microsoft Server 2008 32/64 bit
MAC OS X bis 10.8
Linux
Solaris (in Vorbereitung)

Zertifizierungen und Zulassungen
- Common Criteria EAL3+ Zertifizierung und Bestätigung nach SigG durch Bundesamt für Sicherheit
in der Informationstechnik
- eHealth-BCS Zertifizierung der gematik Rel 0.5.2
- Microsoft WHQL 2000, XP, Server 2003, Vista
- CE
- MKT+
- OPENLiMiT SignCubes base components 2.5

Maße und Gewicht
127 x 215 x 70 mm; 680g ohne Netzteil

Stromversorgung
Steckernetzteil: Eingang:100-240VAC / 50-60Hz / max. 1A - Ausgang 5VDC / 2.5 A

Umgebungsbedingungen
Betrieb: 0° bis +50°C
Lagerung: -20° bis +60°C
relative Feuchte: 5% bis 95% (nicht kondensierend)

Kompatibilität
KVK-Terminal
MKT/MKT+ Terminal
eHealth-BCS-Terminal
SICCT-Terminal am Konnektor (nach Firmware-Update)

Umweltrichtlinien
RoHS
WEEE

Lieferumfang
SCM eHealth200 BCS-Terminal
Stromanschlußkabel
USB-Kabel
Anleitung
CD

Optional erhältlich
USB Ersatzkabel

Technische Änderungen vorbehalten - Stand März 2010

SIGNATURGESETZKONFORMITÄT
Das eHealth200 BCS entspricht mit der ausgelieferten Firmware-Version V2.01u den
Anforderungen des Gesetzes über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen
(Signaturgesetz - SigG) vom 16. Mai 2001 (BGBl. I S. 876), zuletzt geändert durch Artikel 4
des Gesetzes vom 26. Februar 2007 (BGBl. I S.179) (SigG). Es ist somit als Teilkomponente
für Signaturanwendungskomponenten für qualifizierte elektronische Signaturen geeignet.
Bitte überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen die Firmware-Version des eHealth200 BCS
(siehe Kapitel 4.3.2.1). Sollte das Programm auf eine abweichende Version hinweisen, wenden
Sie sich bitte an Ihren Händler bzw. direkt an SCM Microsystems. Zur Verwendung des
eHealth200 BCS gemäß SigG/SigV sind sowohl Applikationen (Signaturanwendungen) als
auch Chipkarten, die in SigG-Kontext evaluiert und bestätigt wurden, einzusetzen.
Wenn Sie das eHealth200 BCS für Anwendungen mit qualifizierter elektronischer Signatur
einsetzen, so entfernen Sie die Signaturchipkarte, sobald Sie Ihre Signatur abgeschlossen
haben und bewahren Sie diese an einem sicheren Ort auf.
Die Veröffentlichung der Herstellererklärung des eHealth200 BCS als Produkt für qualifizierte
elektronische Signaturen nach § 17 Abs. 4 Satz 4 SigG finden Sie auf der Internetseite der
Bundesnetzagentur unter
www.bundesnetzagentur.de ➝ Qualifizierte elektronische Signatur ➝ Produkte ➝ Herstellererklärungen